"Fix wat mit"


1947-2017BV Osterforde e.V.
Chronik
   

Vereinsheim


Grabhornerweg 38a
26345 Bockhorn/Osterforde-Telefon: 04453 98 68 95

   

Aus unserem Vereinsleben:

Osterforde(KL) : Grabstede(LL).  Ergebnis: 0:3

Ein absoluter Höhepunkt wenn ein Landesligist und eine Kreisligamannschaft aufeinandertreffen. Zudem sind es Nachbarvereine. Und ein optimales Boßelwetter, mit doch einigen Schlachtenbummlern.
Zum Wettkampf an sich,
 
die Holzgruppen starteten zuerst und die Osterforder haben in den ersten Runden durchschnittliche Leistungen gezeigt. Die Gegner aus Grabstede, deren Vorteil klar auf gerader Strecke lag, konnten in den Kurven der Osterforder Heimstrecke aber auch mithalten. Im Anfangsstadium hatten die Osterforder gerade in den Kurven an diesem Tag nicht ihre optimale Linie gefunden. So wuchs langsam aber stetig ein Vorteil seitens Grabstede an. Aus Osterforder Sicht wurden vor allem in der Schlussphase an markanten Stellen sogenannte "Elfmeter" vergeben. Zu erwähnen ist noch das die Holzgruppe auf einen Top-Werfer verzichten musste.
Aber alles in Allem ein fährer Wettkampf der hätte auch zu Gusten der Osterforder ausgehen können. Kurze Nervösität kam am Ziel bei den Grabstedern auf als sie hörten das ihre Gummi-Kollegen die 4 Plusschoet wieder verloren hatten. Am Schluss dann ein Vorteil von 3 Schoet für Grabstede.
 
In den Gummigruppen waren sich am Anfang beide Gegner einig. Keiner von Beiden fand zu einer überragenden Leistung. An der ersten Wende lagen die Grabsteder dann doch mit 4 Schoet vorn. Anschließend wurde auf Seiten der Osterforder eine Auswechselung vorgenommen und das brachte die nötige Motivation doch noch was zu "drehen". Wie gesagt die 4 Minus Schoet wurden abgebaut und die Grabsteder "wackelten". Zurecht machten sich die Holzwerfer Sorgen.  Am Ende war es ein verdienter Sieg der Grabsteder die natürlich über dynamische, gute, solide Werfer verfügen konnten.
 
Trotzdem hätte der Sieger auch Osterforde heißen können. Nur dann, wenn Gummi und Holz optimal hätte besetzt werden können, und die sonst schon zuhause dargebrachten Leistungen abgerufen worden wären. 

Osterforde ist nicht in Topbestzung noch Esenshamm angereist. Die Strecke kam allerdings unseren Druckwerfern entgegen. Vom ersten Wurf hat Osterforde die Führung in beiden Gruppen nicht wieder hergegeben und langsam aber stetig ausgebaut. Zwischenzeitliches Aufbäumen der Esenshammer, gerade in den uns unbekannten Kurven, haben wir gut kontern können. An der Wende führte unsere Holzgruppe mit  vier Wurf,  die Gummigruppe mit einem Wurf. Auf der Rücktour festigte Osterforde mit langen kraftvollen Würfen den Sieg und freut sich auf das Duell zu Hause gegen Grabstede. Alles in allem ein ungefährdeter Sieg.

Der Wettkampf konnte mit 13 Schoet gewonnen werden.

Gummi- Andreas Schweers, Maik Hansing, Anjelo Oltmanns, Daniel Harms.
Holz- Jens Schweers, Henning Janßen, Thomas Crstens, Herwig Wilken.

- Nächster Kampf gegen Grabstede zuhause.

   
© ALLROUNDER
Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
Datenschutzerklärung Einverstanden